TangoRomaBalkanJazz || deutsch

Orient und Okzident, Euphorie und Melancholie bestimmen den Sound von Salon Odjilà. Unbändige Spielfreude und Lust am Ungewöhnlichen, vereint mit leichtfüßigem Groove, machen Salon Odjilà zum unwiderstehlichen Live-Erlebnis. Die Musik schlägt unbekümmert Brücken zwischen dem Hier und dem Dort und die Musiker*innen sind unterwegs im Schmelztigel der Weltmusik. 

Wolfgang und Werner Weissengruber haben sich seit vielen Jahren dem Jazz verschrieben und sind Multiinstrumentalisten. Manuela Kloibmüller ist mit der Vielfalt des Akkordeons von Klassik bis World music vertraut und ihr Gesang überzeugt mit Emotion und Kraft. Der Vierte im Salon ist Matthias Eglseer, er verblüfft mit schrägen Grooves und ist immer auf der Suche nach ungewöhnlichen rhythmischen Farben. Die Kompositionen von Wolfgang Weissengruber bewegen sich elegant zwischen tiefgründig-filigran und kraftvoll-groovend. Die kreative Kraft des Quartetts zeigt sich besonders in der Bearbeitung von Traditionals aus der ganzen Welt und in der Liebe zu Astor Piazzolla und seinen berühmten Tangos. Die musikalische Vielfalt findet ihren Ausdruck in unverwechselbaren Arrangements, die sich in der Interpretation von Salon Odjilà zu einem charakteristischen Klangbild fügen. 

Der besondere Sound der Band wird geprägt durch die Mischung von Musik verschiedener Traditionen, gepaart mit_ zeitgemäßem Jazz. So klingt das Quartett mal nach einer Tangoformation, mal nach Balkankapelle und lässt dabei stets Raum für zeitgenössische Solos.


Salon Odjilà – feiner Liedersalon – herrlich groovig und schräg improvisiert.

TangoRomaBalkanJazz || english


Orient and Occident, euphoria and melancholia define the sound of Salon Odjilà. 

Salon Odjilà presents itself as an irresistible live band that combines light-footed grooves with lust for the unusual and an irrepressible joy of playing. The music effortlessly builds bridges between here and there, and the musicians are on the moove in the melting pot of world music. 

 

Wolfgang and Werner Weissengruber have devoted themselves to jazz for many years and are multi-instrumentalists. Manuela Kloibmüller is familiar with the diversity of the accordion from classical to world music and her singing mesmerizes listeners with emotion and power. The fourth member of the salon is Matthias Eglseer, who amazes with experimental grooves and is always on the lookout for unusual rhythmic colors. Wolfgang Weissengruber’s compositions move elegantly between profound, delicate, and powerfully grooving. The creative power of the quartet is particularly evident in the adaptation of traditionals from all over the world and in the love for Astor Piazzolla and his famous tangos. The musical diversity finds expression in unmistakable arrangements which, in Salon Odjilà's interpretation, combine to form a characteristic sonic image. 

 

The special sound of the band is characterized by the mixture of music from different _ traditions, paired with fresh, contemporary jazz. Sometimes the band sounds like a tango formation, at other times like a Balkan band, and they always leave room for contemporary solos. 

Salon Odjilà – the fine song salon – wonderfully groovy and improvised in an off-kilter way.

Wir sind mehr als ein nur ein Haufen Experten: Bei uns arbeiten kluge Köpfe als Freunde zusammen. Gemeinsam stecken wir viel Freude und Leidenschaft in unser Produkt, das zeichnet uns aus.

Fotos zum Download ©salon odjilà 





Pressespiegel 

Sie haben einfach nur Bock auf Musik

Das Quartett Salon Odjila begeistert im „20er Haus“ von Grein

Neues Volksblatt 4. September 2020
von Eva Hammer 


Sie ergänzen einander und fanden zusammen im Salon Odjila, weil sie einfach Bock auf Musik hatten. Odjila heißt in der Romasprache „Lied“, und Salon, weil man sich dort trifft, um feine Musik zu machen, zu der man auch mal tanzen kann.

Am Donnerstag trat die Formation im „20er Haus“ in Grein, dem Heimatort von Akkordeonista und Sängerin Manuela Kloibmüller, auf. Das festwochenverwöhnte Publikum ahnte die Exzellenz der Formation, und füllte den Hof bis zum letzten Platz.

Quer durch die Welt mit Tango, Romamusik, Jazz

Quer durch die Welt spielt sich das Ensemble. Ob Tango, Romamusik oder Jazz, der Weg vom Balkan nach Argentinien scheint gar nicht weit, wenn Jazz die Kontinente verbindet. Auf ihre Lieblingsregion angesprochen meint Kloibmüller „Ich komme von überall her“ und beginnt am Balkan. Der abrupte Wechsel vom leisen Intro zum bewegten Thema liefert die Sprengkraft. In freier Impro übernimmt Jazzer und Ideenfabrikant Wolfgang Weissengruber am Sax, Taktführer bleibt das Akkordeon.

Werner Weissengruber am Bass und Matthias Eglseer am Schlagzeug rahmen ein, fügen Tempo und Richtung zusammen. Eine Klarinette tobt sich aus, Kloibmüllers Gesangsstimme kontert in Sinti-Sprache. Zwischen diesen beiden wird auch ein Tratsch unter Nachbarinnen zum Hörgenuss. Kloibmüller singt Märchen in serbischer Sprache, die Instrumente schwelgen in Stimmungen, träumerisch, markant und verwegen. Das Schlagzeug kommentiert. Sie zerlegen Astor Piazzollas „Liebertango“, reichern mit Jazzelementen an, gönnen sich Raum fürs Improvisieren.

Eigene Kompositionen von Wolfgang Weissengruber bewegen sich elegant zwischen tiefgründig, filigran und kraftvoll groovend. Piazzolla stiftet noch einmal Akkordeon und Sax zum Liebesspiel an, befeuert vom Schlagzeug, besänftigt vom Bass. Die Rollen wechseln. „Ja, gutes Zeug hat er geschrieben der Herr Piazzolla“, meint Kloibmüller lakonisch. Er wäre sicher verblüfft über die schrägen Grooves, die ungewöhnlichen Klangmischungen.


Unbändige Spielfreude und Lust am Ungewöhnlichen vereint diese musikalische Truppe und trifft genau den Ton, der ohne Umwege die Seele durchdringt.

Donaufestwochen im Strudengau 2021

Jazz Virtuosen im Hof 
Im Vierkanter Hauer luden Odjilà zu einem Konzert der Extraklasse und überzeugten mit Lust am Ungewöhnlichen… 

NÖN 20. August 2021 
Leopold Kogler 


Bühne für Alte Musik mit modernen Kontrapunkten  


Welch‘ packender Vormittag auf den Spuren des Jubilars Astor Piazzolla im Vierkanthof der Familie Hauer: abseits der klassischen Spielart seiner Kompositionen, mit groovigen Jazzphrasen, Traditionals und Kompositionen von Band-Mitglied Wolfgang Weissengruber beeindruckte Salon Odjilà musikalisch wie mit starker Bühnenpräsenz. Danke Manuela Kloibmüller (Akkordeon, Stimme), Wolfgang Weissengruber (Saxophon), Werner Weissengruber (Bass) und Matthias Eglseer (Schlagzeug)!