salon odjila

Salon Odjilà

…das neue Video…  

herrlich groovig || schräg improvisiert

Album Release Konzerte

TangoRomaBalkanJazz

KONZERTE 2024

Freitag, 8. März 2024
Akkordeonfestival Wien
Bühne Purkersdorf
20.00 Uhr

Donnerstag, 14. & Freitag 15. März 2024
SwingonSnow Festival
Seiseralm

Samstag, 13. April 2024
Seitenstetten Musikmacherei
19:30 Uhr

Samstag, 22. Juni 2024
Lange Nacht der Bühnen Linz
AEC Skyloft
22:30 Uhr

Mittwoch, 21. August 2024
Jägermayrhof Linz
19.00 Uhr

Samstag, 24. August 2024
Theater am Spittelberg 
19.00 Uhr 

Samstag, 23. November 2024
Alte Schule Gutau 
19.30 Uhr 





KONZERTE 2023 

Freitag, 23. Juni 2023 
Katsdof 
19.00 

Samstag, 24. Juni 2023
Hofmusikfestival 20-er Hof 
Kulturverein Grein
19.30 Uhr 

Donnerstag, 17. August 2023
Klangzeits 2023 Altstadt Linz
20.00 Uhr 

Donnerstag, 5. Oktober 2023 
Kulturhof Linz
20.00 Uhr 


KONZERTE 2022 

Donnerstag, 6. Oktober 2022
Stadttheater Grein - CD Präsentation 
20.00 Uhr 
Kulturverein Grein


Freitag, 21. Oktober 2022
KuBuS Gutau
Karten Vorbestellungen via Kontakt
19.30 Uhr 

Samstag, 22. Oktober 2022
Akku Kulturzentrum Steyr
19.30 Uhr 

Freitag, 11. November 2022 
Tribühne Linz 
19.30 Uhr 



Album-Release Herbst 2022 

TangoRomaBalkanJazz


Orient und Okzident, Euphorie und Melancholie bestimmen den Sound von Salon Odjilà. Unbändige Spielfreude und Lust am Ungewöhnlichen, vereint mit leichtfüßigem Groove, machen Salon Odjilà zum unwiderstehlichen Live-Erlebnis. Die Musik schlägt unbekümmert Brücken zwischen dem Hier und dem Dort und die Musiker*innen sind unterwegs im Schmelztigel der Weltmusik. 


Wolfgang und Werner Weissengruber haben sich seit vielen Jahren dem Jazz verschrieben und sind Multiinstrumentalisten. Manuela Kloibmüller ist mit der Vielfalt des Akkordeons von Klassik bis World music vertraut und ihr Gesang überzeugt mit Emotion und Kraft. Der Vierte im Salon ist Matthias Eglseer, er verblüfft mit schrägen Grooves und ist immer auf der Suche nach ungewöhnlichen rhythmischen Farben. Die Kompositionen von Wolfgang Weissengruber bewegen sich elegant zwischen tiefgründig-filigran und kraftvoll-groovend. Die kreative Kraft des Quartetts zeigt sich besonders in der Bearbeitung von Traditionals aus der ganzen Welt und in der Liebe zu Astor Piazzolla und seinen berühmten Tangos. Die musikalische Vielfalt findet ihren Ausdruck in unverwechselbaren Arrangements, die sich in der Interpretation von Salon Odjilà zu einem charakteristischen Klangbild fügen. 

Der besondere Sound der Band wird geprägt durch die Mischung von Musik verschiedener Traditionen, gepaart mit_ zeitgemäßem Jazz. So klingt das Quartett mal nach einer Tangoformation, mal nach Balkankapelle und lässt dabei stets Raum für zeitgenössische Soli. 

Salon Odjilà – feiner Liedersalon – herrlich groovig und schräg improvisiert…

Grafik „Zecki“ Reinhard Zach
Fotos Reinhard Winkler 

Un’elegante mistura di oriente e occidente, di jazz e folk, di euforia e malinconia definisce il clima di questo album interpretato da un quartetto di assoluto livello: … 

Eine elegante Mischung aus Ost und West, aus Jazz und Folk, aus Euphorie und Melancholie bestimmt das Klima dieses Albums, interpretiert von einem hochkarätigen Quartett: …

Album Rezension März 2023 - online-Jazz.net

Dringende Empfehlung an alle Veranstalter*innen da draußen: Holt euch diese Truppe ins Haus. SALON ODJILÀ waren am 11.11.2022 zu Gast in der Tribüne Linz. Vier Vollblutmusiker*innen bieten Musik vom Feinsten auf höchstem Niveau. Einfach großartig!

Tribüne Linz 2022 

Welch‘ packender Vormittag auf den Spuren des Jubilars Astor Piazzolla im Vierkanthof der Familie Hauer: abseits der klassischen Spielart seiner Kompositionen, mit groovigen Jazzphrasen, Traditionals und Kompositionen von Band-Mitglied Wolfgang Weissengruber beeindruckte Salon Odjilà musikalisch wie mit starker Bühnenpräsenz. Danke Manuela Kloibmüller (Akkordeon, Stimme), Wolfgang Weissengruber (Saxophon), Werner Weissengruber (Bass) und Matthias Eglseer (Schlagzeug)! 

Donaufestwochen im Strudengau 2021 

Eigene Werke und ausgewählte Kompositionen von Astor Piazzolla, der heuer 100 Jahre alt geworden wäre, stehen im Mittelpunkt. In den verschiedenen Liedern sind aber auch Idyll und Schaurigkeit miteinander verschränkt. In fast jede sonnensatte Szenerie dräut sich etwas Schräges hinein.


Die bestens harmonierende Formation trifft mit ihrer Musik genau den Ton, der ohne Umwege die Seele zu durchwandern vermag. Unbändige Spielfreude und Lust am Ungewöhnlichen vereinen diese musikalische Truppe. Ihre Musik schlägt unbekümmert Brücken zwischen dem Hier und dem Dort sowie zwischen Land und Stadt.


NÖN 2022 

Sie haben einfach nur Bock auf Musik. Ob Tango, Romamusik oder Jazz, der Weg vom Balkan nach Argentinien scheint gar nicht weit, wenn Jazz die Kontinente verbindet. Auf ihre Lieblingsregion angesprochen meint Kloibmüller „Ich komme von überall her“ und beginnt am Balkan. Der abrupte Wechsel vom leisen Intro zum bewegten Thema liefert die Sprengkraft. In freier Impro übernimmt Jazzer und Ideenfabrikant Wolfgang Weissengruber am Sax, Taktführer bleibt das Akkordeon. Werner Weissengruber am Bass und Matthias Eglseer am Schlagzeug rahmen ein, fügen Tempo und Richtung zusammen. Unbändige Spielfreude und Lust am Ungewöhnlichen vereint diese musikalische Truppe und trifft genau den Ton, der ohne Umwege die Seele durchdringt. 

Neues Volksblatt 2020